Jan 272012
 
buecherei1

Seit heut Abend gibt es im Camp auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz, passend zur immer besser werdenden Infrastruktur, eine Bibliothek! Bisher besteht sie zwar erst aus ca. 30 Büchern und einem Regal, aber das soll sich, mit eurer Hilfe, schnell ändern. Dort kann sich jeder, der ein neues Buch vorbei bringt, eins aus dem Bestand mitnehmen. Falls ihr noch Bücher habt, die thematisch halbwegs passend oder “must read” sind, oder wenn ihr (stabile) Regale erübrigen könnt, bringt sie gern vorbei. Auch eigene Projekte (z.B. Videoabend, Kunstprojekt, Workshops, Comedy, Musiker, usw.) könnt ihr sehr gern starten; im Camp oder online finden sich bestimmt tatkräftige Helfer!

 

 

  One Response to “Occupy Hamburg jetzt mit Bibliothek – Bücher gesucht”

  1. Für Bibliothek, Kerzen, was immer, gab ich grade bei occupy Hamburg, obwohl ich selbst wirklich nicht reich bin, 20 Euro ab. Die Frau, die grade mit zwei Herren in feinen Anzügen plauderte, blökte mich dabei dermaßen widerlich an, daß es ziemlich schlecht mit den Erich-Fromm-Sprüchen zusammenpaßte^^. Man geht nicht dorthin, um irgendein dankeschön zu erwarten, sondern ich wollt einfach was beitragen. Aber nächstes Mal geb ich das andern, nach diesem super-unfreundlichen Getue^^. Man kann ja viel tun…und vielleicht da, wo das, was man behauptet, und das, wie man ist, besser zusammenpaßt. Andererseits hab ich schon mit  occupy-Hamburg-Leuten gesprochen, z.B. am Weihnachtsmarkt an dem prima Stand, die alle wirklich so waren wie das, was sie fordern. Wird halt eine Ausnahme gewesen sein, die super-unfreundliche Frau.

 Leave a Reply

(required)

(required)

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>